Aktuelles

„100% mensch… 100% huchting“

Wir möchten Sie und Euch besonders zur Ausstellungseröffnung
am Freitag, 30.9. 2016
um 16:30 in die Untere Rathaushalle einladen.

„100% mensch... 100% huchting“


„mensch… setz dich doch“

TMR_1884


Die Lehmbauwerkstatt

Mai 2015 bis Juni 2016

WP_20160504_09_34_15_Pro


„mensch… setz dich doch!“

In den Weihnachtsferien haben wir begonnen, mit den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in der Luxemburgerstraße an Modellen und Sitzgelegenheiten zu arbeiten… (weiterlesen)

mensch... setz dich doch!


10 Jahre „insan…mensch“ 2006-2016
Präsentation des Projektreihe

10 Jahre „insan…mensch“

Um die PDF Präsentation ansehen zu können, benötigen Sie Adobe Acrobat Reader oder ähnliches.


 

Lehmbauwerkstatt auf dem Gelände
des Übergangswohnheims Wardamm


 

Die Messe der Kinder- und Jugendkultur

Die Messe der Kinder- und Jugendkultur Banner

 


 

Kulturladen Huchting unterwegs…

„mensch – in was für einer Zukunft wollen wir gemeinsam leben?“

Gruppe 4_FN_01

 


 

Sind Sie schon in Grusel-Stimmung?

Holen Sie sich jetzt unser neues Halloween-Wallpaper gratis als Download…

Halloween Theme Wallpaper

 


 

Happy Huchting

Wir sind GLÜCKlich… HAPPY Huchting ist Online…

 


 

1. Huchtinger GLÜCKswoche vom 6. bis 11. Juli 2014

 


 

Der 2. Huchtinger GLÜCKstag im Rahmen von „mensch…GLÜCK gehabt!“

Am 4. November 2013 von 11:00-20:00 Uhr findet in der Stadtteilbibliothek Huchting, im Rahmen unseres Projektes „mensch…GLÜCK gehabt“, der 2. Huchtinger GLÜCKstag statt.

Am ersten GLÜCKstag, den wir gemeinsam mit vielen Huchtinger Bürgern und Bürgerinnen im Übergangswohnheim Wardamm feierten, ging es um kulinarische GLÜCKsgefühle. Am 4. November folgt der GLÜCKstag den literarischen GLÜCKsseligkeiten.

Auf Spurensuche nach dem GLÜCK in Wort und Schrift, werden wir nicht nur vom GLÜCK anderer überrascht, sondern bereichern auch unseren eigenen Sprachschatz mit Worten des GLÜCKs. Am GLÜCKstag in der Stadtteilbibliothek finden immer zur vollen Stunde kleine Lesungen statt, außerdem wird es eine Ausstellung von Büchern geben, in denen das GLÜCK ein Rolle spielt. Hörstationen und kleine Aktionen werden keine Langeweile aufkommen lassen.

Um 18.15 Uhr präsentieren Huchtinger AutorInnen in einer Lesung ihre ganz persönlichen GLÜCKsgeschichten.

Am Huchtinger GLÜCKstag können alle HuchtingerInnen deren BIBCARD abgelaufen ist, oder der/die noch keine haben, einen Schnuppergutschein zum GLÜCKstarif von 0,00 Euro erhalten!

„mensch…GLÜCK gehabt“, wenn Du dabei bist!

 


 

Der 1. Huchtinger GLÜCKstag im Rahmen von „mensch…GLÜCK gehabt!“

Wir werden uns bei einer langen, gedeckten und künstlerisch gestalteten Tafel das GLÜCK „auf der Zunge zergehen lassen“. Alle sind eingeladen, eigene Speisen mitzubringen, die sie persönlich GLÜCKlich machen, um sie mit anderen zu teilen und vom GLÜCK der anderen zu „kosten“.

Im Übergangswohnheim am Wardamm 117, Sa. 21. September um 13.00 Uhr.

Weiter geht es um 18.00 Uhr auf dem Kirchplatz der St. Georgsgemeinde an der Kirchhuchtinger Landstraße 24 (im Rahmen der „Nacht der Kirchen“). An großen Feuertonnen werden weitere Leckereien zubereitet und Geschichten erzählt, begleitet von MusikerInnen aus dem Morgen- und Abendland.

Bitte denkt an wettergerechte Kleidung, denn der GLÜCKstag findet draussen (überdacht) statt…

ACHTUNG! Zum ersten GLÜCKstag haben sich weitere Informationen ergeben. Wir bekommen einen ganz speziellen Gast!

Der Staatsminister für Kultur und Medien Bernd Neumann hat sein Kommen zugesagt!

 

 

 


 

insan…popular,

das interkulturelle Stadtteilorchester vom

Kulturladen Huchting

spielte am 1.Mai 2012 um ca. 13.30 (nach der Demo) auf dem Domshof im Rahmen der 1. Mai-Feierlichkeiten

insan…popular : das sind 11 MusikerInnen aus 7 Herkunftskulturen, die in 12 Sprachen singen  – VIEL SPAß !

Lesung in der Stadtbibliothek Huchting im Rahmen der Veranstaltung „Treffpunkt Literatur-Sofa“ am 30.04.2012 um 18:15

Bilder zu der obigen Veranstaltung

 

Die Schlammgeborenen der StelzenSippe beim Oster-Leuchten 2012 BodenZauber und EntdeckerLust

Das außergewöhnliche Open-Air Ereignis am Ort der Varusschlacht.

Ostersonntag 8. April 2012, zeigte den Zauber des Bodens und machte Lust aufs Entdecken.

Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite der StelzenSippe


Verleihung der Bremer-Diversity-Auszeichnung
„Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!“ 2011
durch die Hochschule Bremen

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 18 Uhr, in der Oberen Halle des Bremer Rathauses

Download Abendprogramm


Die Auswanderer der

StelzenSippe

Aktiv in Bremen für die Menschenrechte

Was sind eigentlich die Menschenrechte?

Wie und wo kann ich mich in Bremen für sie engagieren?

Antworten auf diese Fragen gab „Bremen aktiv für die Menschenrechte“ am 10. September 2011

Hierbei wurden die Besucher/innen über die unterschiedlichen Facetten der Menschenrechte in verschiedenen Regionen der Welt sowie über die Verletzung dieser Rechte informiert. Daneben stellten in Bremen aktive Gruppen sich und ihre Arbeit vor.

Neben Informationen gab es verschiedene Mitmachangebote für alt und jung.

Für gute Stimmung sorgten Musik- und Tanzgruppen.

 

 

 

„Die Schlammgeborenen“

der StelzenSippe

 

am 27.08.2011

in

Bad Nenndorf

Lichterfest und Gourmetfestival

Aktuelle Termine des Kulturladen-Huchting

 

Enthüllung: mensch – in was für einer Zukunft wollen wir gemeinsam leben?

Bild für Projekt mensch in was für einer Zukunft wollen wir leben

Zeit Freitag, 27. Mai 2011, 15:00 Uhr


Ort

Huchting Kirchhuchtinger Landstr. 167 – 175 Bremen, Germany


Erstellt von

Kulturladen Huchting


Weitere Informationen mensch – in was für einer Zukunft wollen wir gemeinsam leben?

In diesem Projekt sollten sich Kinder, Jugendliche, Erwachsene und SeniorInnen der verschiedenen Herkunftskulturen, die in Bremen leben, über die unterschiedlichen und die gemeinsamen Werte austauschen und daraus Vorstellungen entwickeln wie sie in Zukunft gemeinsam leben wollen.

Alle Beteiligten wurden fotografisch porträtiert und die Zukunftsvorstellungen wurden gemei…nsam bildnerisch auch mit Hilfe von digitaler Bildbearbeitung umgesetzt, so dass sie dann im Format von 4 x 6 Metern gedruckt werden konnten.

Diese Planen sollen mit Hilfe der Gewoba an ausgewählten Fassaden angebracht, dafür sorgen, dass die gemeinsamen Zukunftsutopien der ProjektteilnehmerInnen präsentiert werden. Damit wird über mehrere Monate eine Auseinandersetzung – auch bei den BetrachterInnen – mit den Zukunftsvorstellungen der TeilnehmenInnen und (hoffentlich auch der BetrachterInnen) angeregt. Die bedruckten Banner können auch über das Jahr 2011 hinaus an wechselnden Orten im Stadtteil und auch über den Stadtteil hinaus ausgestellt werden.

Die Enthüllung fand im Rahmen des Nachbarschaftstages 2011 statt.

Gefördert durch den Senator für Kultur und sowie unterstützt durch die GEWOBA

 

Grenzüberschreitungen

Bild Grenzüberschreitungs-Projekt

Anlass für Missverständnisse, Ablehnungen und Feindschaften unter Jugendlichen und Erwachsenen in Huchting sind oft ein Mangel an Wissen, Einblick und eigener Erfahrung über die jeweils andere Kultur und Religion. In den letzten Jahren unserer Arbeit mit MigrantInnen hat sich herausgestellt, dass die jeweiligen Religionen eine sehr wichtige Rolle in ihrem Leben spielen und das Alltagshandeln stark mitbestimmen. Dieser Aspekt wird oft ausgeblendet. Es bilden sich hier Parallelwelten heraus, die mit diesem Projekt durchlässiger und transparenter für Huchtinger BewohnerInnen gemacht werden sollen.

Bei den Teilnehmenden sollten durch dieses kulturpädagogische Projekt Erfahrungen gemacht werden, die ein tieferes Wissen und Einblicke in die anderen Kulturen und Religionen ermöglichen. Zu diesem Zweck erarbeiteten die Beteiligten zunächst mit intensiver Begleitung Darstellungsformen, mit denen sich ihre eigenen kulturellen Besonderheiten am besten ausdrücken lassen. Die eigene Religionszugehörigkeit und die individuellen Formen ihrer Ausübung spielten dabei eine wichtige Rolle.

Die Abschlusspräsentation war vom 6. – 11. Juni 2011 im Roland-Center und wurde am Montag, den 6. Juni um 16:00 Uhr offiziell eröffnet.

Am Samstag, den 11. Juni fand im Rahmen der Ausstellung ein Auftritt des interkulturellen Stadtteilorchesters „insan…popular vom Kulturladen-Huchting statt.

 

Gefördert durch den Senator für Kultur und Soziale Stadt Bremen

 

 

 

Der Film zeigte die Lebendig- und Vielfältigkeit Huchtings, ließ das Leben, die positive Lebens- und Arbeitsqualität sowie die kurzen Kommunikationswege im Stadtteil erkennen. Es wurden Huchtinger/innen gezeigt, die sich in ihren Aktivitäten und ihrem sozialen Umfeld wohlfühlen und über die verschiedenen Institutionen vernetzt sind. Ein Film von Safy Reske, Peter Fechner, Ole von Öhsen und Christian Dubuisson

„SONGS & WHISPERS“

Für die Reihe „SONGS & WHISPERS“ spielen die MusikerInnen von insan…popular in wechselnden „kleinen Besetzungen“ klassisch- traditionelle und neu arrangierte Stücke die sie aus ihrer Heimat/Herkunfts- kultur mitgebracht oder selbst komponiert haben (u.a. Bulgarien, Russland, Israel, Albanien, Iran, Ukraine u.a.). Als krönenden Abschluss spielte am letzten Konzert des Circuits die komplette Besetzung.

Kulturladen-Huchting